Home Webmail
 
Die Jugendflamme der Deutschen Jugendfeuerwehr
Die Jugendflamme ist kein richtiger Wettbewerb, sondern bietet als Arbeitshilfe eine zusätzliche Möglichkeit, feuerwehrtechnisches und allgemeines Wissen an Jugendliche zu vermitteln.

Sie ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für Jugendfeuerwehrmitglieder. Die Abnahme der Jugendflamme erfolgt in Hamburg in drei Stufen.

Die Stufe 1 wird in der Jugendfeuerwehr vor Ort, die Stufen 2 und 3 auf Landesebene abgenommen.

Die Deutsche Jugendfeuerwehr (DJF) gibt einen bundeseinheitlichen Rahmenplan für die Bedingungen, Durchführung und Vergabe vor. Die Bundesländer können die Bedingungen im Rahmen der Vorgabe variieren.

Teil 1

Folgende Fertigkeiten müssen nachgewiesen werden:

- Zusammensetzung des Notrufes
- Anfertigung von 3 Knoten oder Stichen
- Durchführung von 3 einfachen feuerwehrtechnischen Aufgaben
- Aufgabenauswahl aus einem sportlichen, kulturellen, musikalischen, kreativen, sozialen oder ökologischen Bereich.

Teil 2

Folgende Fertigkeiten müssen nachgewiesen werden:

- sportlich-spielerischen Gemeinschaftsaktivität der JF im Vorfeld der Abnahme
- Gerätekunde
- Feuerwehrwissen
- Beherrschung von Grundaufgaben der Brandbekämpfung und des Sanitätsdienstes

Teil 3
Folgende Fertigkeiten müssen nachgewiesen werden:
- Erste-Hilfe-Kurs im Vorfeld der Abnahme
- Praktikumstag in einer sozialen oder ökologischen Einrichtung im Vorfeld der Abnahme
oder Durchführung eines Sportprojektes (Rettungsschwimmabzeichen / Sportabzeichen / DFFA)
- Beantwortung von Fragen und Lösen von Aufgaben aus den Bereichen Brandschutz und Technische Hilfe
- Absolvierung einer Erste-Hilfe-Leistung
- Präsentation des Praktikumstages oder des Sportprojektes

  
 Embleme der Jugendflamme für die Stufen 1 und 2 
 
Die Gruppen
Plesk Sitemap Impressum Disclaimer Team